Spielberichte 13-14
Saison 2013/2014


   
   vs.          

25.05.14   VfL Vorwerk II   -   Lübeck 1876     0:9   (0:3)

Gelungener Saisonabschluss !!!
Den höchste Saisonsieg feierte das Team von 76, im letzten Spiel, beim VfL Vorwerk. Die anschliessende Abschlussfeier auf dem Sportplatz Karlshof rundete den heutigen Tag ab. In der abgelaufenen Saison belegt die Mannschaft einen 6 Platz in der Kreisklasse-B. In der Fairnesstabelle rangiert man, gemeinsam mit dem TSV Kücknitz, auf Platz 1 !!!. Die Torfolge: 0:1 15.Min. Finn Lübber, 0:2 30.Min. Patrick Klenge (FE), 0:3 32.Min. André Fittkau, 0:4 51.Min. Jan Diehr, 0:5 60.Min. Robert Sobodzinski, 0:6 70.Min. André Fittkau, 0:7 78.Min. Dirk Kimm, 0:8 79.Min. Oliver Schröder, 0:9 83.Min. Finn Lübber.

       vs.       

   
18.05.14   Lübeck 1876   -   ATSV Stockelsdorf III     0:2   (0:2)

Sehr schlecht gespielt !!!
Vom heutigen Spiel gegen den ATSV Stockelsdorf gibt es nicht viel Positives zu berichten. Einstellung, Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten davon war von den 76igern nicht viel zu sehen. Deshalb geht die Niederlage auch völlig in Ordnung. In der 8. Minute und in der 35.Minute (per Elfmeter) war das Endergebnis hergestellt. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel zwar etwas besser, aber zu einer Ergebnisverbesserung langte es nicht mehr.

       vs.         


10.05.14   Lübeck 1876   -   ESV Hansa Lübeck     4:3   (3:1)

Starker Beginn - konfuses Ende !
Da wir uns ausschließlich nur auf das Sportliche konzentrieren, bleibt zu dem Spiel nur zu sagen, dass wir schnell mit 2:0 in Führung gingen. Zwei sehr schöne Spielzüge vollendete Phillip Gatzke in der 13. bzw. 15 Minute. Danach verloren wir etwas den "Faden" und der ESV Hansa verkürzte per Elfmeter auf 1:2. Mit dem Pausenpfiff wurde Robert Sobodzinski vor dem gegnerischen Tor freigespielt, diese Chance ließ er sich nicht entgehen. Die 2.Halbzeit war dann konfus, hektisch und hatte mit Fußball wenig zu tun. Hervorzuheben ist deshalb nur noch das 3. Tor von Phillip zum zwischenzeitlichen 4:1 und die "ZWEI" gehaltenen Elfmeter von unserem Keeper Max Witt ! Zum Schluss gewinnt Lübeck 1876 etwas glücklich, nimmt man aber fußballerisch die gesamten 90 Minuten unter die Lupe, auch verdient gegen den ESV Hansa Lübeck. Kompliment an die 76iger, die sich in diesem schwierigen Spiel, charakterlich einwandfrei benommen haben.

   
   vs.         

04.05.14   VfL Bad Schwartau II   -   Lübeck 1876     4:1   (2:0)

Riesen Moral und Kampfeswille......!!!
Auch wenn das Ergebnis deutlich scheint, über die gesamten 90 Minuten war Lübeck 1876 die spielerisch bessere Mannschaft......, aber ! Nur im Fußball zählen nun einmal die geschossenen Tore. Nach sehr gutem Beginn lag die Mannschaft, durch einen Stellungsfehler in der Viererkette, mit dem ersten Torschuß der Schwartauer 0:1 hinten. Das 0:2 kurz vor der Pause resultierte aus einem langen Ball der Gastgeber. Direkt nach wieder Anpfiff das 0:3, da war die Mannschaft wohl noch in der Kabine, im Kollektiv gepennt. Trotz des hohen Rückstandes, die 76iger spielten weiter nach vorne, ließen die Köpfe nicht hängen, tolle Moral !!! Chancen waren auch in der zweiten Hälfte vorhanden, Elfmeter nicht verwandelt, ein reguläres Tor von André Fittkau wurde leider nicht anerkannt. Der 1:3 Anschlusstreffer von Finn Lübber war mehr als verdient. Oliver Schröder scheiterte mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz nur knapp. Trotz allem kassierte die Truppe, nach einem Konter, noch das 1:4. Die Trainer Rico Gnaß und Dirk Hachmann sahen eines der besten Spiele ihrer Mannschaft in dieser Saison, kaufen können sich die Jungs allerdings nichts dafür, der Endstand ist ja bekannt. Respekt für das gesamte Team !!! Aufstellung: Max Witt - Joshua Romeiks - Thomas Nöckel (Max Jochems) - Dennis Jeserig ( André Lindemann) - Alexander Strehlau - Finn Lübber - Robert Sobodzinski - Yannic Bartsch (Julian Neelsen) - Dirk Kimm - André Fittkau - Phillip Gatzke (Oliver Schröder)


         vs.         

30.04.14   Lübeck 1876   -   TSV Kücknitz II     1:2   (0:1)  

Unglückliche Niederlage !!!
Im Nachholspiel gegen die 2.Mannschaft des TSV Kücknitz gab es eine unnötige 1:2 Heimniederlage. Die Truppe vom Karlshof brauchte 25 Minuten um in das Spiel zu finden, da Stand es allerdings auch schon 0:1, bedingt durch einen individuellen Abwehrfehler. Danach ging es meist in Richtung Kücknitzer Tor, die ersten beiden Schüsse von Finn Lübber parierte aber der Gästetorwart. So ging es auch im zweiten Abschnitt weiter und folgerichtig viel kurz nach der Pause, nach schöner Flanke von David Matzen, der verdiente Ausgleich durch einen Kopfball von Dirk Kimm. Die 76iger hatten danach weitere Möglichkeiten das eine oder andere Tor zu schießen, hatten....! Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Kücknitzer durch einen Sonntagsschuß aus 20 Metern erneut in Führung. Auch nach diesem Rückstand steckte die Mannschaft nie auf, aber der mehr als verdiente Ausgleichstreffer sollte nicht mehr fallen. Trotz der Niederlage war es sehr positiv zu sehen, wie die Mannschaft als Team aufgetreten ist, sich nie aufgegeben und bis zum Schluß alles versucht hat. An dem schnelleren bzw. sauberen Spiel nach vorn, der letzen Konsequenz vor dem Tor und dem Torabschluss selbst wird die Mannschaft allerdings "arbeiten" müssen. Und wieder einmal Punke liegen gelassen, dass zieht sich wie ein -roter Faden- durch die gesamte Saison.

        vs.          

 
13.04.14   1.FC Phönix Lübeck II   -   Lübeck 1876     0:0   2:0 W. 

Müder Kick !!!
Von Anfang bis Ende arbeiteten die Gastgeber mit ganz weiten Bällen auf die Stürmer. 76 hatte überhaupt keinen Zugriff auf Gegner und Ball. Bis zur 44. Minute war es ein hin und her. Die 76iger bekamen das eigene Mittelfeld nicht ins Spiel eingebunden. Als kurz vor der Pause der Ball doch bei Phönix im Tor lag war es mehr Zufall, aber dafür Abseits. In der 2. Hälfte wurde das Spiel noch schlechter. 20 Minuten vor Spielende schwächten sich die Phönixer selbst, Schiribeleidigung, nun 10 gegen 11. Aber trotzdem schaffte es Lübeck 1876 nicht, Ordnung und ein vernüftiges Paßspiel hinzubekommen. Höhepunkt in der 2. Halbzeit war dann der Schlusspfiff. Phönix wollte mehr konnte aber nicht und und die Spieler vom Karlshof mussten mit dieser Punkteteilung zufrieden sein.


       vs.         

06.04.14   Lübeck 1876   -   SC Rapid Lübeck II     4:3   (2:0)

Glücklicher Sieg beim Kampfspiel gegen Rapid !!!

Aufstellung:
   Max Witt
Benjamin Arntzen-Patrick Klenge-Thomas Nöckel-Joshua Romeiks
Yannic Bartsch-Finn Lübber-Robert Sobodzinski-Dirk Kimm
Maik Meinburg-Phillip Gatzke (Alexander Strehlau)
David Matzen-Julian Neelsen-Dennis Jeserig-Oliver Schröder-André Lindemann

Auf dem sehr schwer zu bespielenden Nebenplatz an der Travemünder Allee, war speziell in der 1.Halbzeit Fußball "verkehrt" angesagt. Der SC Rapid traf in der Anfangsphase gleich 3x ! das Aluminium, sehr viel Glück gehabt 76. Das die "Mannen" vom Karlshof mit einer 2:0 Führung in die Pause gingen, lag an den Treffern von Maik Meinburg (20.Minute) und Dirk Kimm (44.Minute). Das Spiel blieb auch im zweiten Durchgang sehr zerfahren. Kurz nach Wiederanpfiff parierte Max Witt einen berechtigten Handelfmeter. Aber trozdem fiel der Anschlusstreffer für die Gäste in der 56.Minute. Nach schöner Vorarbeit von Maik stellte Robert Sobodzinski, freistehend, in der 67.Minute den alten zwei Tore Abstand wieder her. Da die Defensivabteilung der 76iger nicht ihren besten Tag erwischt hatte gelang Rapid, in Unterzahl (gelb/rot), wiederum der Anschlusstreffer in der 82.Minute. Finn Lübber erhöhte mit einem direkt verwandelten Freistoss aus 19 Metern, fünf Minuten vor Spielende, auf 4:2. Aber es sollte immer noch nicht Schluss sein, der letzte Treffer zum Endstand von 4:3 fiel in der 89.Minute. In der Nachspielzeit verschoss Lübeck 1876 noch einen Elfmeter. (Die Trainer Rico Gnaß und Dirk Hachmann meinten nach Spielende: Absolutes Kampfspiel auf tiefem Boden, die glückliche Mannschaft hat heute die 3 Punkte mitgenommen !)

      vs. 
       

30.03.14   TSV Schlutup III   -   Lübeck 1876     1:4   (1:3)

........und täglich grüßt das Murmeltier !
Anpfiff - Freistoß - Gegner und.... Gegentor!! In der 3 Minute hatte Schlutup einen Freistoß, langer weiter Ball in den Strafraum, Kopfball und Tor. Mal wieder nach einem "ruhenden" Ball gepennt. Aber auch wenn es jede Woche das Selbe ist, die Mannschaft hat die Mentalität weiter zu machen. Nach ca. 12 Minuten sind wir im Spiel. Ab diesem Zeitpunkt ein Spiel auf ein Tor. Trotz gefühlten 68 Prozent Ballbesitz und starken, variablen und konzentriertem Spiel nach vorn dauert es bis zur 24 Min. um zu einer gewährlichen Torchance zu kommen. Durch die Arbeit unserer Stürmer gewinnen wir die Bälle recht schnell und geben Gas. Doch erst in Minute 38 nutzen wir eine der Chancen durch den Kopfball von David Matzen zum 1:1. Weiter gehts Richtung Schlutuper Tor. Finn Lübber in der 40. Minute und Dirk Kimm in der 44. Minute drehen das Spiel. Nach dem Seitenwechsel sind wir nicht mehr so konzentriert, lassen aber wenig bis keine Schlutuper Chance zu. Aber auch nach dem Platzverweis von Schlutup machen die 76iger "nicht mehr als nötig". Sehr zum Unmut der Trainer....!? Außer einem Pfostenschuß von Oliver Schröder und dem ,letzendlich, verdientem 4:1 von Phillip Gatzke, nach Konter, gab es wenig Höhepunke auf beiden Seiten in der 2 Halbzeit.
Aufstellung: Max Witt - Dennis Jeserig (Benjamin Arntzen) - Patrick Klenge - Thomas Nöckel - Joshua Romeiks - Yannic Bartsch (Alexander Dobrozinski) - Finn Lübber - Robert Sobodzinski - Dirk Kimm ( Julian Neelsen) - David Matzen (Oliver Schröder) - Phillip Gatzke und Alexander Strehlau als Talisman

       vs.         
 
23.03.14   Lübeck 1876   -   Eintracht Gross Grönau III   4:5 (2:3)

Zu viele individuelle Fehler !!!
Aufstellung: Max Witt - Hannes Baukmann (André Lindemann) - Patrick Klenge - Thomas Nöckel - Joshua Romeiks - Alexander Strehlau - André Fittkau (Max Jochems) - Finn Lübber - Robert Sobodzinski - Dirk Kimm (Alexander Dobrozinski) - Phillip Gatzke (Maik Meinburg)
Trotz der 1:0 Führung in der 27. Minute von Robert Sobodzinski konnte 76 nicht an die gute Leistung von vor 1 Woche in Eichholz anknüpfen. Der Ausgleich für die Eintracht fiel nach einem Freistoss nur 1 Minute später, es war nicht der erste Gegentreffer in dieser Saison nach einem ruhenden Ball. Auch bei den Toren zum 1:2 (33.Min.) bzw. 2:3 (44.Min.) in der ersten Halbzeit leisteten die 76iger erhebliche "Schützenhilfe". Das zwischenzeitliche 2:2 erzielte André Fittkau in der 40.Minute. So ging es nach dem Wechsel weiter, die hohe Fehlerquote bei dem Team vom Karlshof riss nicht ab. Deshalb erhöhte Eintracht Gross Grönau per Elfmeter zum 2:4 in der 53.Minute. Finn Lübber verkürzte mit einem direkt verwandelten Freistoss auf 3:4, passiert in Minute 60. Grönau stellte dann den alten 2 Tore Abstand in der 68.Minute wieder her. Der wiederholte Anschlusstreffer per Elfmeter durch Patrick Klenge in der Nachspielzeit kam zu spät, die 4:5 Heimniederlage war besiegelt. Es war mit Sicherheit eine vermeidbare Niederlage, aber auch in der Kreisklasse-B werden Fehler eben eiskalt bestraft. Man wird nächste Woche beim Auswärtsspiel in Schlutup sehen, welches "Gesicht" die Mannschaft von Lübeck 1876 dann zeigen wird.


        vs.          

16.03.14   Eichholzer SV II   -   Lübeck 1876     2:9   (2:3)

Erster "Dreier" im Jahr 2014 !!!
Vom Anpfiff an kontrollierte Lübeck 1876 Ball und Gegner. Aber trotzdem schaute man sich nach 13 Minuten ratlos um, 0:2 Rückstand mit den ersten Angriffen des ESV. Die Mannschaft ließ aber keinesfalls nach bzw. gab auf, es wurde konzentriert weiter gespielt und durch einen Doppelschlag von Dirk Kimm verdient ausgeglichen. Die Führung für die 76 iger erzielte Maik Meinburg kurz vor der Pause. Nach dem Wechsel wurde Eichholz stärker und drängte, in den ersten 15.Minuten, auf den Ausgleich. Max Witt vereitelte aber mit einer Glanzparade das 3:3. In dieser Drangperiode gelang Finn Lübber, nach schönem Konter, das viel umjubelte 4:2 für das Team vom Karlshof. Die nun immer größer werden Räume nutzte 1876 schließlich zum 9:2 Endstand. Die weiteren Treffer im zweiten Durchgang erzielten 2x Finn Lübber, 2x Phillip Gatzke und André Fittkau. Sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung. 
Aufstellung: Max Witt - Hannes Baukmann (Banjamin Arntzen) - Thomas Nöckel (Max Jochems) -  Patrick Klenge -  Joshua Romeiks - Alexander Strehlau - Dirk Kimm - Robert Sobodzinski - André Fittkau - Finn Lübber - Maik Meinburg (Phillip Gatzke/Dennis Jeserig)

       vs.           

09.03.14   Lübeck 1876   -   Rot-Weiß Moisling III     1:1   (0:1)

Da war heute mehr drin als nur 1 Punkt !!!
Im ersten Punktspiel der Rückrunde kam die 1.Herren von Lübeck 1876 nicht über ein 1:1 gegen die 3.Mannschaft von Rot-Weiß Moisling hinaus. Das Team konnte die spielerische Überlegenheit nicht zum Sieg nutzen. Es wurde versucht von hinten heraus zu spielen, das gelang zeitweise auch gut, nur der "letzte" Pass bzw. der unbedingte Wille das Tor zu machen fehlte in gewissen Situationen. In der ersten Hälfte gab es nicht viele Torchancen auf beiden Seiten zu bestaunen, aber eine der Wenigen nutzen die Moislinger in der 34.Minute zum 0:1. Olli hatte dann kurz vor der Pause das 1:1 für unsere Farben auf dem "Fuß", scheiterte aber am guten Keeper des Gegners. So ging man mit 0:1 in die Halbzeit. Der zweite Duchgang war im "Großen" und "Ganzen" ein Spiel auf das Tor der Moislinger. So viel auch völlig verdient in der 55.Minute der Ausgleich durch André Fittkau. Es gab im weiteren Verlauf Möglichkeiten in Führung zu gehen, aber
wie schon erwähnt, es fehlte die letzte Konsequenz ! Nach einer feinen Einzelleistung von Robert Sobodzinski, der im Straftaum gefoult wurde, gab es in der 70.Minute zu Recht Elfmeter für 76. Und der landete dann leider am linken Pfosten. So blieb es zwar spannend bis zum Schluß, aber der erhoffte Sieg zum Auftakt wurde nicht eingefahren. Die Aufstellung: Im Tor Max Witt / In der Viererkette Hannes Baukmann (Benjamin Arntzen) -Thomas Nöckel - Patrick Klenge - Joshua Romeiks / "6er" Alexander Strehlau / Mittelfeld: Robert Sobodzinski - André Fittkau - Dirk Kimm - Oliver Schröder (André Lindemann) / Angriff: Phillip Gatzke (David Matzen) und Dennis Jeserig, der zwar nicht zum Einsatz kam, aber ein toller "Teamplayer" war !!!

Fazit: Dank der neuen Spieler von Phönix konnten wir die Saison mit einem Kader von über 20 Mann beginnen. Es gab in der Hinrunde gute und schlechte Spiele. Sportlich ist die Mannschaft mit 18 Punkten im gesicherten Mittelfeld, für die "Ansprüche" ist das allerdings zu wenig. Es brauchte aber seine Zeit, aus den vielen Spielern, eine vernüftige Mannschaft zu formen. In der Winterpause verlässt uns nur Pascal in Richtung Olympia Bad Schwartau. Wieder zurück kommen unsere Studenten Yannic und Friede sowie der "Auswanderer" Hannes. Das heisst, auch in der Rückrunde können wir uns über die Anzahl der Fußballer absolut nicht beklagen. Das Trainerteam um Rico und Dirk freuen sich auf eine tolle 2.Halbserie mit: Max Witt - Yannic Bartsch - Thomas Nöckel - Patrick Klenge - David Matzen - Nils Koblitz - Dennis Jeserig - Maik Meinburg - André Fittkau - Dirk Kimm - Oliver Schröder - Dennis Rams - Jan Diehr - Robert Sobodzinski - Hannes Balzer - Phillip Gatzke - Chris Laffin - Michael Wetzel - Julian Neelsen - Cliff Zimsen - Friedemann Flügge - Hannes Baukmann - André Lindemann - Joshua Romeiks - Benjamin Arntzen - Alexander Strehlau - Finn Lübber - Alexander Dobrzinski

      vs.          

29.11.13   TSV Travemünde III   -   Lübeck 1876     0:2

       vs.         

24.11.13   Lübeck 1876   -   VfL Vorwerk II     3:3

      vs.          

17.11.13   ATSV Stockelsdorf III   -   Lübeck 1876     6:1

      vs.          

10.11.13   ESV Hansa Lübeck   -   Lübeck 1876     2:2

       vs.         

03.11.13   Lübeck 1876   -   VfL Bad Schwartau II     0:3

      vs.          

27.10.13   SC Buntekuh II   -   Lübeck 1876     5:3

       vs.           

06.10.13   Lübeck 1876   -   TSV Schlutup III     5:1

       vs.         

29.09.13   SC Rapid Lübeck II   -   Lübeck 1876     2:4

       vs.       

22.09.13   Lübeck 1876   -   1.FC Phönix Lübeck II     1:3

       vs.           

15.09.13   Eintracht Groß Grönau III   -   Lübeck 1876     1:3

       vs.       

08.09.13   Lübeck 1876   -   Eichholzer SV II     4:6

       vs.          

01.09.13   Rot-Weiß Moisling III   -   Lübeck 1876     4:3

      vs.        
 
25.08.13   Lübeck 1876   -   TSV Travemünde III     5:1

      vs.            

17.08.13   TSV Kücknitz II   -   Lübeck 1876     1:1


 
Werbung
 
"
Kommende Spiele:
 
- 1.Herren - siehe Spielplan

- 2.Herren - siehe Spielplan
Torschützen letztes Spiel:
 
1.Herren:
Niklas Timmermann 2 Tore
Lucas Steffen 1 Tor
Das Wetter für Lübeck:
 
WetterOnline
Das Wetter für
Lübeck
Letzte Aktualisierung:09.04.2017
 
Besucher ab Juli 2016 http://www.besucherzaehler-kostenlos.de
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Vielen Dank für den Besuch auf unserer Homepage !